FDP-Politiker besichtigen Baustelle der A44

9. Dezember 2019

WEHRETAL – Der FDP-Landtagsabgeordnete Dr. Stefan Naas (FDP) aus Steinbach (Taunus) war vor kurzem mit dem FDP-Kreisvorsitzenden Max Grotepaß (Werra-Meißner) und Matthias Nölke (Kassel-Stadt) zu Besuch bei der DEGES um sich über den aktuellen Stand der Baumaßnahmen entlang der A44 zu informieren.

Nach einer Präsentation durch den Projektleiter Dr. Stefan Franz, die den aktuellen Stand der Baumaßnahmen aufzeigte, hatten die Politiker die Gelegenheit sich vor Ort selbst ein Bild über das komplexe Großprojekt zu machen.

Dazu äußerte sich Naas, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion: „Die A44 ist für die Region Nordhessen und für Thüringen ein gleichermaßen wichtiges Projekt. Neben der enormen Bedeutung für die Wirtschaft in beiden Regionen zeigt es zugleich zu welcher hervorragenden Leistung deutsche Ingenieurskunst fähig ist.
Damit das Projekt zügig abgeschlossen werden kann, muss die Landesregierung alles dafür tun, dass auch der letzte Bauabschnitt der A44, der Lückenschluss zur A7 bei Kaufungen, zügig gebaut werden kann. Weitere Verzögerungen beim Bau sind nicht hinnehmbar.“

Nach der Rundfahrt über die Baustelle bedankten sich allen für den umfangreichen Einblick in die Baumaßnahmen. Naas betonte, dass die FDP sich weiterhin auf allen Ebenen für einen zügigen Weiterbau der A44 einsetzen werde.